· 

Das Gefühl anders zu sein

Wie fühlt es sich eigentlich an, im Alltag immer anders zu sein als die anderen? 
Eine chronische Krankheit beinhaltet so viel mehr als die Therapie, die Medikamente und die Arztbesuche. Sie bedeutet nämlich häufig, immer und überall anders zu sein, das Gefühl zu haben, dass man sich erklären und rechtfertigen muss und, dass man nie so richtig dazugehört oder dazugehören wird. Auch wenn einem Verständnis und die Bemühung zu verstehen entgegengebracht werden, ist es das, was im Inneren passiert. Es ist das Gefühl, dass auch wenn man Interessen, Hobbies und viele Erfahrungen teilt, man das Wesentliche nicht teilt. Es geht darum, dass irgendwo tief drinnen das Gefühl da ist, dass das Gegenüber ganz andere Ziele oder Vorstellungen von der Zukunft hat. Dass der Alltag ein anderer ist und so viele Themen, die so groß und schmerzhaft sind, für andere gar nicht vorhanden sind. Im Grunde genommen geht es genau darum, dass wir komplett unterschiedliche Alltage führen und der andere gar nicht weiß, wie das Sorgen-und-Gedanken-Paket, das uns tagtäglich begleitet, aussieht. Auch wenn es sich traurig anhört, wenn man sich viel in einem Leistungsumfeld aufhält, geht es andauernd ums kämpfen. Wir kämpfen um Anerkennung, um Verständnis, dass man eben nicht so viel schafft und darum, dass andere nachvollziehen und bestenfalls anerkennen können, wenn wir uns für oder gegen etwas entscheiden. Da alles mehr Kraft und Energie kostet, ist - auch wenn es von außen nicht so erscheint - alles einfach anstrengender. Dabei das Gefühl zu haben, man gehört jetzt und auch in Zukunft nicht so richtig zur gesunden Gang und sich vieles was so klein und alltäglich erscheint, erkämpfen zu müssen, ist nicht einfach. Manchmal wünscht man sich, weniger kämpfen zu müssen und ein bisschen mehr dazuzugehören. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ela (Samstag, 01 August 2020 12:59)

    ...und gerade deshalb ist dieser Austausch untereinander so wertvoll - vielen Dank für diesen Beitrag, der mich persönlich ebenfalls berührt.

Willkommen

Immer steil nach oben. So einen Lebensweg wünscht sich jeder. Doch kaum einer hat ihn. Bei mir ist es eher ein Auf und Ab. Der Grund für mein Auf und Ab ist die Mukoviszidose. Eine chronische Krankheit.

Wie man mit so einer Krankheit positiv und motiviert bleibt? Gute Frage - genau darüber möchte ich  schreiben. Ich möchte euch Mut machen euren Weg zu gehen und von meinem erzählen.

Ich bin Carina und dieser Blog ist für Dich!

 

P.S. Du möchtest mehr über mich, meinen Alltag und meine Gedanken erfahren? Auf Instagram unter "damnbrave" poste ich regelmäßig Beiträge.